NOTFALL & STÖRUNGEN

Störungsdienst für Notfälle
ausserhalb der Bürozeiten:

Elektrizitätsversorgung
Tel. +41 71 672 80 40

Gas-/Wasserversorgung
Tel. +41 71 672 80 30

Störungsmeldung öffentliche
Beleuchtung

  • Ab und zu Homeoffice statt täglich pendeln.

    Ab und zu Homeoffice statt täglich pendeln.

Sind auch Sie auf der grün-blauen Welle?

mehr erfahren

 

Aktuelle News von Energie Kreuzlingen

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Ereignissen, Veranstaltungen, Angeboten und vieles mehr

Schweizer Stromspar-Challenge: Mitmachen und mit Glück ein Jahr gratis Strom gewinnen

01.05.2024. Energie Kreuzlingen ist offizielle Pilotpartnerin der Challenge. Sie geht vom 1. bis 31. Mai 2024 >mehr

Energie Kreuzlingen ist offizielle Pilotpartnerin der Schweizer Stromspar-Challenge. Die Teilnehmenden können mit etwas Glück ein Jahr gratis Strom gewinnen!

 

Vom 1. bis 31. Mai können sich Teilnehmende auf perlas.ch registrieren und haben die Chance, ein Jahr gratis Strom zu gewinnen. Das kostenlose Angebot wird unterstützt von Energie Schweiz und dem WWF, Preissponsor ist PERLAS, die digitale Energieberatung für alle Schweizer Haushalte. Ziel ist es, Haushalte für den eigenen Stromverbrauch zu sensibilisieren und so Strom und Geld zu sparen.

 

Die Schweizer Stromspar-Challenge bietet spannende Infografiken und Quiz rund um das Thema Stromsparen sowie die Chance auf ein Jahr gratis Strom. Wessen Haushalt bereits über einen Smart Meter verfügt, profitiert zudem von einer kostenlosen Analyse der persönlichen Stromverbrauchsdaten. So hilft die Schweizer Stromspar-Challenge dabei, den eigenen Verbrauch besser zu verstehen und Einsparpotenziale zu erkennen. Kundinnen und Kunden von Energie Kreuzlingen, bei denen bereits ein Smart Meter installiert ist, können die hierfür benötigten Daten direkt im Kundenportal herunterladen (Registrierung auf kundenportal.energiekreuzlingen.ch). Die Teilnahme am Gewinnspiel ist auch ohne Smart Meter möglich.

 

Vorteile für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

- Strom und Geld sparen

- Den eigenen Stromverbrauch besser verstehen

- Einen Beitrag leisten für eine sichere und nachhaltige Stromversorgung in der Schweiz

 

Mit etwas Glück ein Jahr gratis Strom gewinnen.

Die Schweizer Stromspar-Challenge ist ein Angebot, das im Rahmen der EnergieSchweiz-Ausschreibung «Spielend Energie sparen» 2023 lanciert wurde. Ziel der Ausschreibung ist die Förderung von Projekten, die das Energiesparverhalten der Schweizer Bevölkerung mit Elementen aus dem Bereich der Gamification wie Quizze oder Gewinnspiele fördern.

 

Die Schweizer Stromspar-Challenge ist bis zum 31. Mai 2024 kostenlos unter www.perlas.ch, bzw. über den angefügten QR-Code verfügbar.

 

QR-Code_Perlas_Kreuzlingen.svg

Öffnungszeiten an Pfingsten 2024

13.05.2024. Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, bleiben die Schalter von Energie Kreuzlingen und der Stadtverwaltung geschlossen. >mehr

Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, bleiben die Schalter geschlossen.

 

Natürlich sind wir im Notfall für Sie erreichbar:

Notfallnummern

Todesfälle                                        079 697 16 29

Störungen Elektrizität                     071 672 80 40

Störungen Gas und Wasser            071 672 80 30

 

Viele Informationen finden Sie auch auf den Websites  der Stadt www.kreuzlingen.ch oder von Energie Kreuzlingen sowie über unser Kundenportal.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen schöne Pfingstfeiertage.

Ab dem ersten Quartal 2024 erhalten Kundinnen und Kunden per Post nur noch die Kurzrechnung

26.03.2024. Bequemer und detaillierter ist jedoch die Online-Rechnung, die via eBill beglichen werden kann. >mehr

Die Mehrheit unserer Kundinnen und Kunden bekommt ihre Rechnung per Post zugestellt. Ab der ersten Quartalsrechnung 2024 erhalten sie neu ausschliesslich eine einseitige Kurzrechnung mit den Rechnungspositionen sowie einem QR-Code zur Zahlung.

 

Kundinnen und Kunden, die sich die Positionen im Detail ansehen möchten, können sich im Kundenportal von Energie Kreuzlingen registrieren (www.energiekreuzlingen.ch/kundenportal). Dort sind die vollständigen Rechnungen jederzeit einsehbar. Zudem sind der Verbrauch und für Kundinnen und Kunden mit Smart Meter auch die Lastgangdaten ersichtlich. Des Weiteren sind Online-Formulare wie beispielsweise Umzugsmeldungen oder Produktebestellungen bereits mit den bestehenden Kundendaten versehen. Auf Wunsch kann die Rechnung mit allen Positionen per E-Mail bestellt werden. Hierfür ist eine Meldung über ein Online-Formular im Kundenportal notwendig.


Kundinnen und Kunden, die eine ausführliche Rechnung per Post wünschen, melden sich bitte per E-Mail.

Dank der neuen Kurzrechnung spart Energie Kreuzlingen bis zu 110'000 Blatt Papier und Druckertoner ein und schont damit die Umwelt. Noch umweltschonender und damit das Optimum bietet die Onlinerechnung via eBill.

Spannungseinbruch in Kreuzlingen am Montagmorgen

04.03.2024 Ursache war eine Schutzauslösung auf dem Netz der Axpo (Vorliegernetz) >mehr

Am Montagmorgen kam es um 07:35 Uhr  zu einer Schutzauslösung auf dem 110 Kilovolt-Netz der Axpo. Dies hatte einen Spannungseinbruch zur Folge.

 

 

 

Grossflächiger Stromausfall in Kreuzlingen.

27.02.2024 Aufgrund einer Schadstelle im Mittelspannungsnetz der Stadt Kreuzlingen kam es im westlichen Teil der Stadt Kreuzlingen zu einem grossflächigen Stromausfall. >mehr

Heute Dienstag fiel zwischen 13.50 Uhr und 14.10 Uhr in mehreren Gebieten im westlichen Teil der Stadt der Strom aus. Die Ursache war die Verletzung einer Kabelleitung bei Grabarbeiten Dritter. Nach aktueller Kenntnis gab es glücklicherweise keinen Personenschaden. Mitarbeitende von Energie Kreuzlingen konnten die Schadstelle im Mittelspannungsnetz rasch isolieren und die Kundinnen und Kunden nach rund 20 Minuten wieder mit Strom versorgen.

 

 

Energie Kreuzlingen ist vom 16. - 18. Februar an der Immozionale 2024

12.02.2024 Sonderschau "Intelligente Ladelösungen für Elektromobilität" >mehr

Vom 16. - 18. Februar 2024 findet die Immozionale statt. Energie Kreuzlingen ist mit der Sonderschau: "Intelligente Ladelösungen für Elektromobilität" vor Ort.

Mit der Zunahme an Elektrofahrzeugen wächst auch der Bedarf an privaten Ladestationen. Gerade Liegenschaften mit mehreren E-Ladestationen benötigen Ladesysteme mit intelligentem Lastmanagement. Fachleute der Elektro Arber AG präsentieren verschiedene Produkte und sind Partner für die Planung und Installation. Wie der Mobilitätsstrom gemessen und auf der individuellen Stromrechnung abgebildet wird, zeigt Energie Kreuzlingen mit ihrem Dienstleistungsangebot ChrüzlingeLEA. Zudem erwartet die Besucherinnen und Besucher eine der ersten bidirektionalen Wallboxen, die auf dem Markt sind. Durch die Wallbox „two-way-digital“ kann das Elektroauto als lokaler Batteriespeicher genutzt werden. Mit der zugehörigen App von sun2wheel® werden Ladestation und Akku intelligent verwaltet.

 

Besuchen Sie uns am Stand 41!

Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Stromausfall in Kreuzlingen, rund 45 Liegenschaften ohne Strom

12.02.2024 Aufgrund einer technischen Störung kam es im Bereich Brücken-, Grenz-, Zoll-, Wiesen-, Freie- und Hauptstrasse zu einem Stromausfall. >mehr

Zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr hatten rund 45 Liegenschaften keinen Strom. Mitarbeitende von Energie Kreuzlingen konnten die technische Störung rasch beheben und die Kundinnen und Kunden nach rund 30 Minuten wieder mit Strom versorgen.

Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Energie Kreuzlingen

 

Energie Kreuzlingen jetzt auf LinkedIn

Noch näher bei Ihnen: wir starten mit LinkedIn >mehr

Liebe LinkedIn Community

 

Wir bringen mehr Schwung in Ihren Feed mit den neuesten Infos aus der Energiebranche und von Energie Kreuzlingen.

 

Sie erwarten Energiespartipps von Ingenieurin Wattson, Infos zu Dienstleistungen für E-Mobilität, Photovoltaik etc. Wir halten Sie über unsere Wärmestrategie auf dem Laufenden. Schauen Sie sich unsere neuesten Stellenausschreibungen an und werden Sie Teil unseres dynamischen Teams. 

 

Bereit Ihren Feed aufzuladen? Folgen Sie uns auf LinkedIn. Drücken Sie auf den Folgen-Button! Wir freuen uns, Sie auf diesem Kanal zu treffen.

 

 

Gastarif sinkt ab Januar 2024 leicht

12.12.2023 Energie Kreuzlingen senkt ab Januar 2024 den Gaspreis und weist die Preiskomponenten ab nächstem Jahr einzeln aus. >mehr

Im Vergleich zu 2023 sinken die Gaspreise ab 1. Januar 2024 je nach Tarifgruppe zwischen 3.8 Prozent und 5.2 Prozent, exklusiv CO2-Abgaben und Gasumlage. Energie Kreuzlingen reichte die kalkulierten Tarife 2024 vorgängig dem Preisüberwacher zur Anhörung ein. Vergangene Woche bestätigte der Preisüberwacher, dass die geforderten Voraussetzungen der Preisanpassung erfüllt sind. Die neuen Gastarife 2024 sind ab Montag, 11. Dezember 2023 auf www.energiekreuzlingen.ch publiziert.

 

Weil Energie Kreuzlingen das Erdgas direkt aus Konstanz bezieht, ist Kreuzlingen von der für Deutschland geltenden Gasumlage direkt betroffen. Die Kosten für die Gasumlage wirken sich direkt und unmittelbar auf die hiesigen Gastarife aus. Die Gasspeicherumlage ist seit März 2022 im deutschen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) verankert und sieht insbesondere die Füllstandsvorgaben für Gasspeicher vor. Mit der gesetzlichen Verankerung soll die Versorgung gesichert und unter anderem extreme Preissprünge vermieden werden. Für das Jahr 2024 sind Vorhersagen für die Tarifstruktur der Gasspeicherumlage offen und hängen nicht zuletzt auch von den Witterungsbedingungen ab.

 

Energie und Netznutzung neu einzeln ausgewiesen

Zur Erhöhung der Transparenz für ihre Kundinnen und Kunden weist Energie Kreuzlingen zudem die Tarifpositionen für Arbeitspreis, Netznutzung, CO2-Abgabe und Gasumlage einzeln aus, analog den Stromtarifen. Allfällige Preisänderungen einzelner Positionen lassen sich somit einfacher anpassen und sind leichter nachvollziehbar. Diese Regelung gilt ebenfalls ab Januar 2024.

 

Tarifgruppe Gas3 wird aufgehoben

Eine weitere Neuerung betrifft die Tarifgruppe "Gas3" (Kochgas), die ab 2024 aufgehoben wird. Mit einem Gasbezug von 0 bis 3'000 kWh pro Jahr, weist diese Tarifgruppe nur noch wenige Bezugsstellen auf. Deshalb überführt Energie Kreuzlingen per 1. Januar 2024 bestehende Kundinnen und Kunden der Tarifgruppe "Gas3" automatisch in das Segment "Gas30", das einen günstigeren Tarif als "Gas3" aufweist. 

 

Für den Winter 2023/2024 attestieren die Analysten eine entspanntere Versorgungssituation als letzten Winter. Die Gasspeicher in Europa sind gut gefüllt und die Grosshändler konnten zusätzliche Mengen von LNG-Lieferungen (Liquid-Natural-Gas) absichern. Entscheidend für die Versorgungslage ist vor allem der Temperaturverlauf in den Wintermonaten. Daher gilt weiterhin: "Energie ist knapp. Verschwenden wir sie nicht". 

Trafoüberlastung führte zu Stromausfall

05.12.2023. Am Sonntagabend kam es im Bereich der Bergstrasse zu einem Stromausfall. >mehr

Am Sonntagabend kam es im Bereich der Bergstrasse zu einem Stromausfall. Die tiefen Temperaturen führten zur Überlastung einer Trafostation, die aus Sicherheitsgründen automatisch abschaltete.

 

Gegen 17.30 Uhr gingen am Sonntagabend die Lichter aus. Betroffen waren rund 400 Haushaltungen in den Liegenschaften angrenzend zur Bergstrasse. Die Gründe für den Stromunterbruch sind vielseitig, die Fachleute sprechen in diesem Fall von einem Gleichzeitigkeitsfaktor. 


 
Weil und Dank in Kreuzlingen die Infrastruktur der Energieversorgung kontinuierlich erneuert und ausgebaut wird, handelt es sich bei dem Stromausfall vom Sonntag um ein singuläres Ereignis, das sich letztmals vor 20 Jahren ereignete. Bei der überlasteten Trafostation handelt es sich um eine ältere Anlage, die gemäss Investitionsbudget erneuert wird.

 

Der Stromausfall vom Sonntag löste nun die bereits geplante Massnahme aus. Mitarbeitende behoben die Störung innert kurzer Zeit, sodass die Liegenschaften nach 45 Minuten wieder mit Strom versorgt werden konnten. 

 

Mit der Klimastrategie des Bundes ersetzten und ersetzen zahlreiche Liegenschaftsbesitzer ihre fossilen Heizungen (Gas und Öl) durch Wärmepumpen, die mit Strom betrieben werden. Durch die tiefen Temperaturen laufen sie auf Hochtouren und ziehen Energie aus der Trafostation, die bei Überlastung aus Sicherheitsgründen automatisch abschalten

 

Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung. 
 

 

Energieverbrauch bitte melden

04.12.2023. Ab dem 8. Dezember versendet Energie Kreuzlingen die Ablesekarten für die Strom-, Gas- und Wasserzähler in Einfamilienhäusern. Das Ableseteam ist ab dem 4. Dezember 2023 unterwegs. >mehr

Die Daten der Strom-, Gas- und Wasserzähler für Einfamilienhäuser können vom 11. Dezember 2023 bis 5. Januar 2024 bequem online über das Kundenportal von Energie Kreuzlingen https://kundenportal.energiekreuzlingen.ch eingegeben und übermittelt werden (Registrierung notwendig). Die Rücksendung der Ablesekarte mit der Post ist weiterhin möglich.

 

Ab Montag, 4. Dezember 2023 startet das Ableseteam von Energie Kreuzlingen die Ablesung der Strom- Gas- und Wasserzähler bei Mehrfamilienhäusern. Das Ableseteam wird während drei Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. In den meisten Fällen werden die Daten elektronisch von den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen. Energie Kreuzlingen benötigt die Daten für die korrekte Abrechnung über den Energie- und Wasserverbrauch.

 

Zutritt bitte freihalten
Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, bittet Energie Kreuzlingen die Besitzerinnen und Besitzer sowie die Mieterinnen und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehrfamilienhäuser), den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich, sondern im Allgemeinbereich. 

 

Für Fragen steht das Kundenbüro von Energie Kreuzlingen gerne zur Verfügung: Telefon 071 677 61 85. 
 

Komplexe Bauarbeiten im Untergrund

22.11.2023. Planmässig schreiten die Bauarbeiten an der Bärenstrasse voran. Zur Vorbereitung der Unterquerung des Schoderbachs fanden sie grösstenteils im Untergrund statt. >mehr

Ende September startete das Tiefbauamt des Kantons Thurgau mit der Sanierung der Bärenstrasse. Gleichzeitig werden die Werkleitungen (Strom, Gas, Wasser) sowie die Transportleitung des Zweckverbands Wasserversorgung Region Kreuzlingen (WRK) durch Energie Kreuzlingen erneuert.

 

Die komplexen Sanierungsarbeiten schreiten planmässig voran. Für die Versorgungsleitungen wurde ein neues Trassee unter der bestehenden Eindolung des Schoderbaches erstellt. Dafür sind zwei Gruben bis in sechs Meter Tiefe ausgehoben worden. Aufgrund der geologischen Verhältnisse wurden die Grubenwände im aufwändigen Bohrpfahlverfahren gesichert. Diese Methode ist auch für unterirdische Bauten wie beispielsweise Tiefgaragen bekannt.

 

Derzeit erstellt eine Spezialfirma im Pressvortriebsverfahren 4-Stahl-Schutzrohre unter dem Bachbauwerk. Diese dienen später als Tunnel für die Versorgungsleitungen, die anschliessend in die Schutzrohre eingeschoben werden. Vorausgesetzt, die Bauarbeiten schreiten weiterhin planmässig voran, können sie vor Weihnachten durch Monteure von Energie Kreuzlingen erledigt werden. Nach den Festtagen werden die Arbeiten weitergeführt, vorausgesetzt, die Tagesdurchschnittstemperatur sinkt nicht unter 5°C, um Kunststoffleitungen vorschriftsmässig zu verschweissen. Energie Kreuzlingen dankt allen Betroffenen für ihr Verständnis für die Bauarbeiten im Sinne einer weiterhin sicheren und zuverlässigen Versorgung.

 

Kommen Sie gut ans Ziel!

 

Blick aus der sechs Meter tiefen Baugrube​​​​Bild Baugrube.jpg

Wasserrohrbruch an der Seetalstrasse

21.11.2023. An der Seetalstrasse kam es am gestrigen Montagnachmittag zu einem Rohrbruch in einer Transportleitung. Aus Sicherheitsgründen musste die Strasse vorübergehend gesperrt werden. >mehr

Beim Vorfall wurde die Seetalstrasse in der Nähe der Lichtsignalanlage beim Seepark vollständig überflutet. Aus Sicherheitsgründen wurde der Durchgangsverkehr vorübergehend vollständig gesperrt. 

 

Der lokale Rohrbruch führte zu einem kurzfristigen Absinken des Netzdrucks im ganzen Stadtgebiet, was unmittelbar einen Alarm im Leitsystem auslöste. Durch schnelles Lokalisieren und Ausserbetriebnahme des defekten Leitungsstücks konnte der Druck jedoch rasch stabilisiert werden. 

 

Über das Kanalisationsnetz wurden rund 1'800 m3 Wasser über das Abwassernetz abgeführt. Mitarbeitende von Energie Kreuzlingen haben rund 5 Meter Leitung ersetzt und konnten die Reparaturarbeiten gegen Mitternacht beenden. Grund für den Rohrbruch ist Materialermüdung. 
 

Neue App "EnergyInfoSwiss" mit aktuellen Daten zur Energieversorgung

14.11.2023. Zusätzlich zum aktualisierten Energiedashboard des Bundesamts für Energie (BFE) sind die Daten jetzt auch mobil noch einfacher verfügbar. >mehr

Seit Dezember 2022 zeigt das Energiedashboard des BFE eine umfassende Übersicht zur aktuellen Energieversorgungssituation der Schweiz. Das neueste Release zeigt zusätzlich neben den bisherigen Daten zu Energieproduktion und -verbrauch in der Schweiz auch die Börsenstrompreise in Europa, die Heizgradtage pro Gemeinde und den Verlauf und die Herkunft der Gasimporte nach Europa. Mit der neuen App «EnergyInfoSwiss» sind diese Daten jederzeit auch mobil noch einfacher verfügbar. Die App kann in den App-Stores für iPhone und Android heruntergeladen werden.

Hier geht's zum Dashboard.

Hier geht's zur Medienmitteilung des BFE.

Infoveranstaltung zum Thema Elektromobilität

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 7. November 2023, 18.00 - 20.00 Uhr im Dreispitz Sport- und Kulturzentrum statt. >mehr

Unter dem Titel "Elektromobilität: Was muss ich wissen", lädt Energieberater Roman Schwarz zur Infoveranstaltung ein. Er wird unterstützt von weiteren Fachreferenten u. a. von Energie Kreuzlingen.

 

Mehr als ein Trend: Im letzten Jahr lag der Marktanteil von Elektrofahrzeugen der neu zugelassenen Personenwagen bei 24 Prozent. Die Autohersteller erweitern ihre Produktpalette laufend, die Kosten für Elektrofahrzeuge sinken und die höhere Investition gegenüber einem vergleichbaren Benzin- oder Dieselauto lassen sich über tiefere Betriebskosten refinanzieren. Zudem verbietet die EU ab 2035 Verbrennungsmotoren (Neuzulassungen). Auf lange Sicht werden wohl auch in der Schweiz grösstenteils Elektrofahrzeuge unterwegs sein. 

 

Was ist bei der Anschaffung eines Elektrofahrzeuges zu beachten? Welche Ladeinfrastruktur wird benötigt? Wie ist das in einem Mehrfamilienhaus oder in einer Stockwerkeigentümerschaft zu regeln? Wie sieht das mit dem Lastmanagement und der Kostenabrechnung aus und was sind bidirektionale Ladestationen?

 

Solche und weitere Fragen beantwortet Roman Schwarz, Energiebeauftragter der Stadt Kreuzlingen anlässlich der Informationsveranstaltung vom Dienstag, 7. November im Dreispitz Sport- und Kulturzentrum. An diesem Anlass referieren weitere, ausgewiesene Fachleute zu folgenden Themen: 

  • Was ist der aktuelle Stand der Elektromobilität in der Schweiz und wohin entwickelt sie sich im Gesamtkontext einer erneuerbaren Energieversorgung?
  • Wie sieht die technische Infrastruktur fürs Laden im Ein- und Mehrfamilienhaus aus?
  • Wie sieht eine einfache Abrechnungslösung aus?
  • Wie funktioniert das bidirektionale Laden und wie wird dies in der Praxis umgesetzt?

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert und es besteht die Möglichkeit, im persönlichen Austausch Fragen an die Referenten zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig
 

Gasumlage sinkt ab 1. Oktober 2023

01.10.2023. Die Senkung der deutschen Bilanzierungsumlage wirkt sich auch auf den Tarif von Energie Kreuzlingen aus. >mehr

Die Senkung der deutschen Bilanzierungsumlage wirkt sich auch auf den Tarif von Energie Kreuzlingen aus. Durch die Senkung beträgt die gesamte Gasumlage ab 1. Oktober 2023 statt bisher 0.535 Rp./kWh noch 0.145 Rp./kWh.

 

Energie Kreuzlingen bezieht das Erdgas direkt aus Konstanz und ist somit von den für Deutschland geltenden Gasumlagen betroffen. Die Trading Hub Europe (THE) setzt die Bilanzierungsumlage per 1. Oktober 2023 von aktuell 0.39 ct./kWh auf neu 0.00 ct./kWh fest. Die Gasumlage setzt sich aus der Bilanzierungsumlage und der Gasspeicherumlage zusammen und beträgt bislang 0.535 Rp./kWh. Durch die Senkung der Bilanzierungsumlage beträgt die Gasumlage neu 0.145 Rp./kWh.

Der ab 1. Oktober 2023 gültige Gastarif ist ab dem 02.10.2023 hier veröffentlicht.

Strompreise in Kreuzlingen steigen 2024

Ursachen für die höheren Tarife sind die neu eingeführte Bundesabgabe für Stromreserve, die teurere Systemdienstleistung sowie höhere Netznutzungskosten und Marktpreise bei der Strombeschaffung. >mehr

Ab dem 1. Januar 2024 steigen die Strompreise über alle Tarifgruppen für die Netznutzung und die Energie an. Im Durchschnitt steigt der Gesamttarif um 3.63 Rp./kWh respektive 14.3 Prozent auf 29.60 Rp./kWh an. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 2'500 Kilowattstunden pro Jahr (ElCom-Profil H2) bedeutet dies Mehrkosten von CHF 101.00 pro Jahr, für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4'500 Kilowattsunden (ElCom-Profil H4) Mehrkosten von CHF 178.00 pro Jahr (siehe Grafik).

 

Grafik_MM_Stromtarif2024.jpg

Stromkosten für H4-Profil mit einem Strombezug von 4'500 kWh/Jahr Vergleich 2024 zu 2023 

 

Steigende Kosten bei Netznutzung und Systemdienstleistungen
Die Kosten für die nationalen Übertragungsnetze – auch Vorliegernetze genannt – erhöhen sich. Die steigenden Investitionen in ein sicheres Stromnetz in Kreuzlingen bewirken einen Anstieg der Kapitalkosten. Somit erhöhen sich auch die eingerechneten Deckungsdifferenzen. In Summe steigen die Netzkosten (ohne Abgaben und Systemdienstleistungen) um 10.8 % oder 0.97 Rp./kWh an. Swissgrid erhöht die bestehenden Systemdienstleistungen um 0.29 Rp./kWh und erhebt ab kommendem Jahr zusätzlich die sogenannte Stromreserve mit 1.20 Rp./kWh. Die Stromreserve wird für Wasserkraftreserven und ergänzende Reserven eingesetzt. Die Abgaben an die Stadt und der Netzzuschlag bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Insgesamt wird die Netznutzung um 2.46 Rp./kWh oder 20.3 % teurer.
 

Höhere Beschaffungspreise
Durch die langfristige Beschaffungsstrategie sind die hohen Marktpreise der letzten Jahre zeitlich versetzt weiterhin spürbar, die Preissprünge des Marktes werden insgesamt geglättet. In der Folge ergibt sich eine Erhöhung des Energiepreises um 7 %. Eine reduzierte Verfügbarkeit der ökologischen Mehrwerte für Schweizer Wasserkraft hat die Beschaffungspreise hierfür ansteigen lassen. Insgesamt steigt der Energiepreis um 1.16 Rp./kWh oder 8.4 % an. Alle Angaben sind ohne Mehrwertsteuer.

 

Der Stadtrat hat die Stromtarife für 2024 am 15. August 2023 genehmigt. Die Tarifübersicht ist ab dem 31. August 2023 unter Stromtarife veröffentlicht.

Gasspeicherumlage erhöht - Gastarif steigt per 1. Juli 2023

30.05.2023 Die deutsche Gasspeicherumlage wirkt sich auch auf den Tarif von Energie Kreuzlingen aus. Durch ihre Erhöhung steigt die gesamte Gasumlage im Tarif von bisher 0.449 Rp./kWh auf 0.535 Rp./kWh ab 1. Juli 2023. >mehr

Energie Kreuzlingen bezieht das Erdgas direkt aus Konstanz und ist somit von den für Deutschland geltenden Gasumlagen betroffen. Die Gasspeicherumlage wird ab 1. Juli 2023 um 0.086 ct./kWh erhöht. Hintergrund der Gasspeicherumlage ist die Novelle des deutschen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG), die insbesondere Füllstandsvorgaben für Gasspeicher vorsieht. Das "Gasspeichergesetz" hatte der Deutsche Bundestag im März 2022 verabschiedet, um die Versorgung zu sichern und unter anderem extreme Preissprünge zu vermeiden. Damit sind die Füllstände in Gasspeichern gesetzlich vorgegeben.

 

Für die Berechnung der Gasspeicherumlage hat die Trading Hub Europe (THE) die bisher entstandenen Kosten sowie die prognostizierten Kosten und Erlöse beigezogen. Zudem hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) angekündigt, das Gasspeichergesetz bis 2027 zu verlängern. Dieser verlängerte Zeitraum wurde ebenfalls in die Ermittlung der Speicherumlage miteinbezogen. Die THE setzt die Gasspeicherumlage per 1. Juli 2023 von aktuell 0.059 ct./kWh auf neu 0.145 ct./kWh fest. Die Gasumlage setzt sich aus der Bilanzierungsumlage und der Gasspeicherumlage zusammen und beträgt derzeit 0.449 Rp./kWh. Durch die Erhöhung der Gasspeicherumlage steigt die Gasumlage um 0.086 Rp./kWh auf 0.535 Rp./kWh.

 

Energie Kreuzlingen hat den Preisüberwacher (PUE) über die Erhöhung der Gastarife informiert. Der PUE hat bestätigt, dass die geforderten Voraussetzungen zur Anpassung der Gastarife erfüllt sind. Für mehr Transparenz weist Energie Kreuzlingen die Gasumlage auf dem Tarifblatt separat aus

 

Der ab 1. Juli 2023 gültige Gastarif ist ab dem 5. Juni 2023 auf unserer Website veröffentlicht.

"Women in Power" erfolgreich gestartet

31.05.2023 Energie Kreuzlingen ist Partnerin von "Women in Power", dem ersten Frauennetzwerk der Schweizer Energiebranche. >mehr

21 Unternehmen und Organisationen mit Energiebezug haben das Netzwerk mit dem Ziel gegründet, mehr Frauen für die Branche zu gewinnen.

 

Das erste Schweizer Frauennetzwerk der Energiebranche, «Women in Power», ist erfolgreich gestartet. Über 100 Frauen und Männer aus der Energiebranche sind der Einladung zum Kick-off-Event im Bundeshaus im Mai gefolgt. Für Energie Kreuzlingen war es keine Frage, Teil dieses Netzwerks zu sein.

 

Die Swisspower AG und 20 Partnerorganisationen gründeten «Women in Power», um die Anzahl weiblicher Fach- und Führungskräfte in der Energiebranche zu erhöhen. «Women in Power» hat es sich zum Ziel gesetzt, die Position und die Vernetzung von Frauen in der Branche zu stärken und damit diversere Teams zu ermöglichen. Das Netzwerk leistet somit einen Beitrag zum Fachkräftebedarf in einer von grossen Herausforderungen geprägten Energiebranche.

 

Wie alle in der Branche sucht auch Energie Kreuzlingen händeringend Fachkräfte. Fragen wie beispielsweise: "Wie können wir mehr Frauen für diese spannende und immer vielfältigere Branche begeistern? Welche Rahmenbedingungen braucht es?", beschäftigen auch die Energieversorgerin.

 

Cornelia Mellenberger, CEO von Energie Wasser Bern, zeigte sich erfreut über die positive Resonanz. «Das grosse Interesse am Netzwerk macht deutlich, wie stark das Bedürfnis ist, Frauen in der Energiebranche zu stärken. Entscheiden sich zukünftig mehr Frauen für ein Engagement in der Energiebranche, ist dies ein wichtiger Beitrag für den Fachkräftebedarf». Das Netzwerk will Unternehmen und Organisationen mit Energiebezug dabei unterstützen, Frauen für sich zu gewinnen und Quereinsteigerinnen zu einem Wechsel in die Branche zu motivieren.

 

Am Kick-off nutzten die geladenen Gäste die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und ihre Ideen für das Netzwerk einzubringen. «Mit ‹Women in Power› können wir unser Engagement und die Massnahmen zur Frauenförderung bündeln und gemeinsam eine starke Stimme in der Branche bilden», erklärt Women-in-Power-Projektleiterin Luise Letzner. «Ein solches Netzwerk ist unerlässlich, um Veränderungen herbeizuführen und die dringend nötige Vielfalt zu fördern».

 

Für die Zukunft sind regelmässige Aktivitäten wie Netzwerkevents, Weiterbildungen und Austauschforen geplant. In den kommenden Monaten plant das Netzwerk ein Wachstum und freut sich über neue Partnerschaften mit Unternehmen und Organisationen, die im Energiebereich tätig sind.

 

Mehr Infos erhalten Sie hier: womeninpower.ch 
 

Energie Kreuzlingen fragt nach

Kundenumfrage startet am 15. Mai 2023 >mehr

Im Auftrag von Energie Kreuzlingen führt das Markt- und Meinungsforschungsinstitut gfs.bern eine Umfrage betreffend Dienstleistungen, Produkten und Angebote durch.

 

Die Umfrage startet Mitte Mai und dauert bis Juli. Ziel der Umfrage ist es auch, die Bekanntheit der Angebote der Energieversorgerin zu prüfen und zukünftige Bedürfnisse abzufragen. Denn die Energiebranche ist in Bewegung und verändert sich stetig. Der Ausbau an erneuerbarer Energieproduktion rückt noch mehr in den Fokus, e-Mobilität nimmt zu, die Digitalisierung schreitet voran. Energie Kreuzlingen bietet neben der Versorgungssicherheit von Strom, Gas und Wasser weitere Energiedienstleistungen an, um diesen Veränderungen Rechnung zu tragen.

 

Monitor statt Bauchgefühl
Die Kundenumfrage, der sogenannte Kundenbindungsmonitor, gibt Aufschluss über die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden in Bereichen wie Kontaktqualität, Angebot, Nachhal-tigkeit oder Innovation. "Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind Energie Kreuzlingen wichtig. Ebenso, bestehende Angebote auszubauen und neue zu entwickeln. Dazu fühlen wir jetzt den Puls unserer Kundinnen und Kunden", so Roland Haerle, Leiter Energiemarkt. 

Organisiert wird der Kundenbindungsmonitor in regelmässigen Abständen von der Swisspower AG. Es nehmen jeweils mehrere Stadtwerke am Monitor teil, was einige Vorteile mit sich bringt. Nebst der eigenen, direkten Bewertung von Energie Kreuzlingen wird ein anonymisierter Benchmark von allen Stadtwerken erstellt. Daraus ergeben sich zusätzliche Erkenntnisse über den Stand aller Werke und auch im direkten Vergleich zu Energie Kreuzlingen. Dank der Beteiligung an Swisspower profitiert Energie Kreuzlingen mehrfach: Der Aufwand kann optimiert und reduziert werden und der Nutzen der Umfrage ist grösser.

 

Wer wird befragt?
Privatkundinnen und -kunden werden per Zufallsstichprobe und anhand demografischer Daten ausgewählt, um ein repräsentatives Ergebnis zu erhalten. Sie werden durch das Unternehmen gfs.bern telefonisch kontaktiert. Beim Gewerbe erfolgt die Umfrage online, per E-Mail. Alle Daten werden selbstverständlich unter Einhaltung aller Datenschutzvorgaben vertraulich und ausschliesslich anonymisiert ausgewertet. Energie Kreuzlingen dankt den kontaktierten Kundinnen und Kunden, die sich Zeit nehmen, um die Fragen zu beantworten. 

 

Parallel dazu wird auf der Website energiekreuzlingen.ch eine Online-Umfrage in verkürzter Form aufgeschaltet, an der sich alle Interessierten bis Ende August beteiligen können. 
 

Energieverbrauch bitte melden - Ableseteam ab 22. Mai 2023 unterwegs

15.05.2023. Energie Kreuzlingen versendet ab 22. Mai die Ablesekarten für die Strom-, Gas- und Wasserzähler an alle Einfamilienhausbesitzerinnen und -besitzer. >mehr

Das Ableseteam wird während drei bis vier Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. In den meisten Fällen werden die Daten elektronisch von den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen. Energie Kreuzlingen benötigt die Daten für die korrekte Abrechnung über den Energie- und Wasserverbrauch.

 

Zutritt bitte freihalten
Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, bittet Energie Kreuzlingen die Besitzerinnen und Besitzer sowie die Mieterinnen und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehr-familienhäuser), den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich, sondern im Allgemeinbereich. 

Die Daten der Strom-, Gas- und Wasserzähler können bis 16. Juni bequem online über das Kundenportal von Energie Kreuzlingen https://kundenportal.energiekreuzlingen.ch eingege-ben und übermittelt werden (Registrierung notwendig). Die Rücksendung der Ablesekarte mit der Post ist weiterhin möglich.
 

Einfach erklärt: Smart Meter, Strompreis, Eigenverbrauchsmodell und eLadelösung

Wir haben für Sie neue Erklärfilme aufgeschaltet. >mehr

SmartMeter

Was genau ist ein SmartMeter und was hat er mit der Energiezukunft zu tun? Den Erklärfilm haben wir unter Infos & Tipps veröffentlicht. 

 

Strompreis

Die Antwort auf die Frage: "Wie setzt sich der Strompreis zusammen?" sehen Sie bei den Stromtarifen.

 

Solarstrom vom gemeinsamen Dach

Solarstrom vom Hausdach gemeinsam nutzen? Unter ChrüzlingerEVM erfahren Anlagenbesitzer mehr.

 

eLadelösung für Mehrfamilienhäuser

Wie funktioniert eine intelligente Ladelösung für eFahrzeuge in Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern? ChrüzlingeLEA zeigt es.


Sind auch Sie auf der grün-blauen Welle?

Ihre Ansprechperson für Aktuelles: Ulrike Schmied